Warenkorb(0)
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
xxxxxxxxxxxxxxx Warenkorb Kasse
search

Kursbeschreibungen

Hatha Yoga für Körper und Geist

Diese Kurse richten sich sowohl an Yogaübende mit Vorerfahrung als auch an Yoga-Neulinge bzw. Wiedereinsteiger. 
Ihr roter Faden ist der klassische, integrale Hatha-Yoga.

Alle Übungen und Techniken sollen den Körper auf der einen Seite fordern und auf der anderen Seite für eine tiefe
Entspannung auf allen Ebenen des Seins sorgen.

Ziel ist es, durch den ständigen Wechsel von Anspannung und Entspannung, eine fühlbare Harmonie von Körper und
Geist zu erlangen.

Sonnengrüße (Surya Namaskar) mit und ohne Variationen wärmen uns wohlig auf.

Wir üben die klassischen Atemtechniken wie z. B. Kapalabhati und Anuloma Viloma und tauchen tiefer ein in die Asanapraxis (Körperübungen).

Anschließend lassen wir den Körper mit Hilfe von diversen Yoga-Tiefenentspannungsmethoden zur Ruhe kommen.

In der Meditation kannst Du auf die Suche nach der Stille in dir gehen. Hierzu erlernst du
unterschiedliche Meditationsformen kennen.

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger und passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird.

In diesen Stunden geht es vor allem darum, in eine Körperhaltung (Asana) hinein zu entspannen und dabei den Atem
frei fließen zu lassen.

Die Haltungen werden – teils mit Musik – für eine längere Zeit gehalten. Dadurch können wir loslassen und geschehen lassen, den Geist beobachten und uns hingeben.

Yin Yoga ist eine wunderbare Methode zur Ruhe zu kommen, tieferliegende Spannungen in den inneren Organen und Muskeln loszulassen.

Die Praxis des Yin Yoga ist gleichzeitig auch die Arbeit an Faszien, Bänder und Sehnen und kann in Teilen mit dem Faszientraining verglichen werden.

Yin Yoga unterstützt die Praxis des Yang Yoga (Hatha-Yoga) und dient auch als effektiver Ausgleich zu eher Yang-orientierten Sportarten, wie z. B. Laufen, Kraftsport, Fußball, etc., in denen der Aspekt der Muskeldehnung oft eher zu kurz kommt.

Hormon Yoga für Frauen

Was ist Hormon Yoga nach Dinah Rodrigues?

Hormon Yoga nach Dinah Rodrigues ist ein speziell auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmtes und bereits gut erprobtes Yogaprogramm zur Harmonisierung des Hormonhaushalts mit hervorragenden Erfolgen.

(Dinah Rodrigues (Jahrgang 1927) * brasilianische Psychologin und Yoga-Meisterin)

Es handelt sich um eine sehr effektive Methode, in der die Übungen sehr dynamisch ausgeführt werden.
Daher ist Hormon Yoga nicht zu vergleichen mit Hatha-Yoga Übungsstunden. 
Vielmehr vereint die Methode Hatha-Yoga (Yoga der Kraft), Kundalini-Yoga (Yoga der Energie)
und tibetische Energieübungen.

Hormon Yoga ist geeignet für:

* alle Frauen, ab ca. 35 Jahren mit und ohne Symptome
* Frauen, die eine Hormonersatztherapie ablehnen  
  oder Frauen, die eine Hormontherapie absetzen möchten
* Frauen in der Menopause (Hormon Yoga hat einen positiven Einfluss auf typische
  Wechseljahrsbeschwerden)
* Mädchen und Frauen mit Zyklusunregelmäßigkeiten, PMS, Zysten/PCO, Post-Pill-Syndrom,
  Hashimoto, Schilddrüsen-Problemen (Unterfunktion)
* Frauen, die ihre Fruchtbarkeit verbessern wollen (Kinderwunsch)

Da die Methode sehr effektiv wirkt, gibt es die folgenden Kontraindikationen:

* Schwangerschaft und die ersten 3 Monate nach der Entbindung
* bei hormonell bedingtem Brustkrebs
* bei großen Myomen
* bei fortgeschrittener Endometriose
* die erste Zeit nach allen OP’s im Bauchraum
* nach Herzoperationen und bei akuten Herzleiden

Es sind keine Voraussetzungen im Hatha-Yoga erforderlich! 

Nach oben scrollen